Rezept: Overnight Oats mit Heidelbeeren und Chiapudding - besonders proteinreich

Heute schnell zubereiten und morgen genießen! Hast Du Lust auf eine extra Portion Proteine zum Frühstück? Es wird viel über die Overnight Oats gesprochen, aber nur sehr wenige von uns probieren es im Alltag auch wirklich aus. Für dieses leckere Übernacht-Frühstück lohnen sich die paar Minuten Zubereitungsaufwand am Vorabend. Und vor allem für uns Langschläfer*innen und Sportler*innen sind Overnight Oats ein optimaler Start in den Morgen.



Was sind Overnight Oats eigentlich?


Hast Du nicht viel Zeit Dir morgens etwas Ordentliches zum Frühstück zuzubereiten und gehörst Du auch zu den Menschen, die lieber noch mal auf die Schlummertaste am Wecker drücken als früher aufzustehen? Dann ist diese gesunde Frühstückskreation vielleicht auch eine optimale Lösung für Dich.


Prinzipiell erinnern uns „Overnight Oats“ an eine Weiterentwicklung des Bircher Müslis, das als leichte Abendmahlzeit vor 150 Jahren von einem Schweizer Arzt erfunden wurde.

Dahinter verbergen sich über Nacht eingeweichte Hafer- oder andere Getreideflocken. Im Grunde nichts besonders, aber in Zusammenhang mit Deinem Lieblingsobst, ein paar Nüssen oder unseren so geliebten Kakoanibs, schmecken sie sensationell und versorgen Dich ganz nebenbei noch mit extra viel Proteinen. Deshalb ist dieser Frühstückstrend besonders bei Sportlern sehr beliebt. Was Du brauchst sind lediglich ein paar Minuten für die Zubereitung am Vorabend. Die Grundzutaten und die Art der Zubereitung sind unfassbar einfach. Es kann jeder meistern. Neben den Flocken, benötigst Du etwas Flüssigkeit wie z.B. Saft oder Kokosmilch zum Einweichen der Getreideflocken. Dazu passen auch Chia- oder Leinsamen super. Dann geht das Ganze in den Kühlschrank und morgens hast Du Dir ein ballaststoffreiches, leicht bekömmliches Frühstück gezaubert.

Rezept: Overnight Oats mit Heidelbeeren und Chiapudding

Was du für 1 Portion brauchst:


- 3 EL zarte Haferflocken

- 100 g Heidelbeeren (TG)

- 1 EL Chiasamen

- 50 ml Mandeldrink (oder sonstigen pflanzlichen Milchersatz)


So geht´s:


1 - Die Chiasamen mit dem Mandeldrink gut verrühren und mindestens 2 Stunden quellen lassen.

2 - Heidelbeeren mit dem restlichen pflanzlichen Milchersatz mixen und die Haferflocken darin einlegen.

3 - Die Beerenmilch muss daraufhin für mindestens 2 Stunden quellen.

4 - In der Halbzeit, die cremigen Heidelbeerenoats in ein Glas füllen, den Chiapudding dazugeben und abschließend mit den restlichen Heidelbeeren dekorieren.

5 - Die Haferbrei-Kreation kann nun in den Kühlschrank (wenn Du zum Quellen nicht genug Zeit hattest).


Am besten über Nacht kühl stellen und am nächsten Tag verspeisen.


Und schon fertig!


Lass es Dir schmecken.


Wir verwenden dazu oft noch ein paar extra Toppings mehr, wie z.B. Pinienkerne, Mandeln oder Kokosraspeln. Was gerade so in der Küche an extra guten Nährstoffen zur Verfügung steht.

Übrigens schmeckt dieses Rezept zu jeder Tageszeit und muss nicht ausschließlich zum Frühstück verspeist werden. Die Overnight Oats bieten sich selbstverständlich auch als Snack an. Es liegt ganz nach Dir und Deinen Vorlieben. Die Qual der Wahl überlassen wir Dir.



Die Faustregel: Je dunkler, desto gesünder.



Vor allem die dunkleren Beerenarten enthalten besonders vieile wasserlösliche Pflanzenstoffe, die sogenannten Anthocyane, die eine antioxidative Wirkung haben.

Heidelbeeren sind außerdem sehr gut für unsere Darmgesundheit. Das gilt in erster Linie für Beeren im getrockneten Zustand. Dann reagieren die Gerbstoffe mit Eiweißen in den Schleimhäuten und bilden unlösliche Verbindungen. Die Schutzschicht, die dann entsteht, erschwert das Eindringen von Keimen.

Durch das in Heidelbeeren enthaltene Vitamin C wird zudem die Kollagenproduktion der Haut gefördert. Ein weiterer positiver "schöner" Nebeneffekt der blauen Wunderbeere.



Mehr Informationen findest Du im Foodbeatz - Lexikon:




Listen to your belly.

© 2019 - 2020  by foodbeatz